Inklusion

Gemeinsame Erziehung

Integration von Kindern mit und ohne Behinderungen

Gemeinsam spielen und lernen gibt Kindern mit Behinderungungen die Chance, mit ihren individuellen Bedürfnissen an den Möglichkeiten und Realitäten der Außenwelt teilzuhaben. Gruppen mit integrativer Erziehung bieten mehr Anregungen und Lernmmöglichkeiten für alle Kinder und begünstigen den Erwerb sozialer Fähigkeiten. Das Zusammensein im Familienzentrum beinhaltet die Chance für eine frühzeitige und spielerische Auseinandersetzung mit dem „Anderssein“ von Kindern. Intetegrative Erziehung ist eine wesentliche Basis der Entwicklung sozialer Fähigkeiten aller Kinder und wirkt sich positiv aus, auf Grundeinstellungen wie Toleranz und gewaltlosen Umgang miteinander, auf Verantwortungsgefühl und demokratisches Verständnis.

KinderbrauchenKinder